LKW auf A 6 ausgebrannt – 130 000 Euro Schaden

Mit Papierballen beladener LKW geht in Flammen auf. Der brennende Lastzug sorgte gestern abend für eine Vollsperrung auf der A6 zwischen dem Mannheimer und dem Viernheimer Kreuz. Nach Polizeiangaben fing zunächst das Führerhaus aus bislang ungeklärter Ursache Feuer. Mit den gepressten Papierballen auf der Ladefläche fanden die Flammen reichlich Nahrung. Der Fahrer onnte den Transporter auf dem Seitenstreifen stoppen. Er erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste ambulant behandelt werden. Den Schaden schätzt die Politzei auf 130 000 Euro. Es dauerte rund zehn Stunden , bis die Lösch- und Bergungsarbeiten abgeschlossen waren.