Ludwigshafen: Nobelpreisträger Stefan Hell zu Besuch

33 Jahre dauerte sein Weg vom Abiturienten zum Nobelpreisträger. Als Stefan Hell am späten Vormittag das Carl-Bosch Gymnasuim betrat, wo ehemalige Mitschüler auf ihn warteten, war er deshalb auch sichtlich gerührt. Geboren in Rumänien im Banat, kam der Wissenschaftler 1978 nach Ludwigshafen. Sowohl Stadt als auch Schule haben großen Anteil an seinem Werdegang.