Mangelnde Infrastruktur in der Heidelberger Bahnstadt

Die Bahnstadt ist Heidelbergs jüngster Stadtteil. 800, vielleicht auch schon 1000 Menschen, wohnen da. Schon nächstes Jahr sollen es drei Mal soviel sein. Hinzu kommen noch viele tausend Arbeitsplätze. Dazu gehört natürlich eine Verkehrsinfrastruktur. Doch daran mangelt es. Im Süden hat sich zwar schon etwas getan, aber im Norden, dem Anschluss an die Innenstadt, da fehlt es an Verbindungen. Der Gemeinderat hat jetzt neue Straßen auf den Weg gebracht; auch Radwege und -brücken sind geplant. Doch all das braucht seine Zeit.