Mannheim: Biber in Neckarschleuse in Not geraten

Biber in Not: Die Tierrettung ist in Mannheim gerufen worden, weil zwei Nagetiere in die stillgelegte mittlere Kammer der Neckarschleuse Feudenheim gefallen sind. Sie seien aus etwa 15 Metern Höhe in das Wasser gestürzt, berichtete Michael Sehr von der Berufstierrettung Rhein-Neckar am Freitag. Eines der Tiere überlebte nicht. Der andere Biber konnte sich am Donnerstag an eine Kammerleiter retten. Um ihn zu befreien, wurde die Feuerwehr alarmiert. Ein Schlauchboot sei hinabgelassen worden. Mit Hilfe eines Keschers fing einer der Helfer das Tier ein und es wurde an Land gebracht. Der Nager wurde später in einem Naturschutzgebiet wieder in die Freiheit entlassen. (dpa/kwi)