Mannheim: Dachstuhlbrand richtet 200 000 Euro Schaden an

Das Haus im Mannheimer Stadtteil Käfertal ist vorerst nicht bewohnbar. Wie die Polizei berichtet, hörte eine 25-jährige Bewohnerin einen Knall und bemerkte die Flammen im Obergeschoss. Sie habe sich unverletzt in Sicherheit bringen können., erlitt aber einen Schock. Die mit 48 Mann angerückte Feuerwehr benötigte sechs Stunden, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Warum das Feuer ausbrach, ist noch nicht geklärt. Hinweise auf Fremdeinwirkung liegen laut Polizei nicht vor.