Mannheim: Graffiti im Jungbusch soll getötete Studentin Gabriele Z. in Erinnerung halten

Gabriele – From Mannheim with love, ziert seit kurzem in knalligen Farben die Betonfassade des Ausläufers der Kurt-Schumacher-Brücke am Quadrat C8. Darunter sind Kreuz und eine Grabkerze installiert. Der Verein Sicherheit in Mannheim hat den Tatort aus dem Jahr 2013 in eine Erinnerungsstätte verwandelt. Die damals 20-jährige Austauschstudentin Gabriele Z., die erst wenige Wochen zuvor nach Mannheim kam, wurde hier am 3. Oktober 2013 beraubt, erdrosselt und vergewaltigt. Die Tat löste damals in Mannheim aber auch weit darüber hinaus große Bestürzung aus. Gabrieles Mörder, ein 41-jähriger Leiharbeiter wird 16 Tage nach der Tat festgenommen und schließlich zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Mit dem Graffiti soll allerdings ausdrücklich nicht an das Verbrechen, sondern an die Person Gabriele Z. erinnert werden, die im Jahr 2013 auf so grausame Weise aus dem Leben gerissen wurde.