Mannheim: OB Kurz fordert „Finger weg von der MVV“

Der Mannheimer Gemeinderat hat sich mit einer einstimmig verabschiedeten Resolution gegen den Erwerb weiterer Anteile der MVV Energie durch die Karlsruher Energie Baden-Württemberg ausgesprochen. Gleichzeitig fordern die Stadträte die Landesregierung auf, ihren Einfluss auf EnBW geltend zu machen und „die gegen den Willen der Stadt Mannheim geplante Aufstockung zu verhindern“. Im März war bekannt geworden, dass die EnBW die Beteiligung an ihrem Rivalen von 22,5 auf 28,8 Prozent erhöhen will. Damit hätte sie eine Sperrminorität und könnte wichtige Entscheidungen bei der MVV verhindern. Im Moment prüft das Bundeskartellamt die Übernahme.