Mannheim: Raser-Unfall im Hafen – Mitfahrerin schwer verletzt

Raser-Unfall im Mannheimer Hafen: Am späten Freitag Abend kracht ein 29-Jähriger mit einem AMG-Mercedes in ein Bahnbetriebshäuschen. Er sei in einer Linkskurve zu schnell gewesen, so die Polizei. Eine 27 Jahre alte Mitfahrerin auf dem Rücksitz wird schwer, möglicherweise lebensgefährlich, am Kopf verletzt. Der Fahrer verletzt sich leicht, sein Beifahrer gar nicht. Bei dem Auto mit 381 PS handelt es sich vermutlich um einen Mietwagen. Das Häuschen der Bahn wird völlig zerstört. Aus Batterien einer Notstromversorgung, die darin verbaut waren, läuft Batteriesäure aus. Die Berufsfeuerwehr fängt sie mit Spezialbehältern auf. Den Schaden schätzt die Polizei auf 200.000 Euro.