Mannheimer Förderprogramm zieht Bilanz

Förderprogramm zur Begrünung der Mannheimer Quadrate zieht Bilanz. Nach einem Jahr gingen 20 Anträge für die Bepflanzung von Dächern, Fassaden und Höfen bei der Klimaschutzagentur ein. Die Maßnahmen würden zeitnah umgesetzt, heißt es. Weitere Anträge können noch gestellt werden. Die Stadt stellt dafür rund 80.000 Euro bereit. Ziel ist ein verbesertes Klima und Wohnumfeld. Die geförderten Maßnahmen reichen von einfachen Bepflanzungen bis hin zu komplexen Fassadenbegrünungssystemen. Vor dem Start des Programms hatte eine Analyse 56.000 Quadratmeter an Begrünungsmöglichkeiten ermittelt.