Masern-Impfpflicht in Deutschland? Stimmen und Meinungen aus der Region

Eine Masern-Impfpflicht für Kita- und Schulkinder ab dem 1 März 2020 – das soll ein neues Gesetz werden, geht es nach dem Willen des Bundegesundheitsministers Jens Spahn.
Wer sich nicht daran hält, bekommt entweder keinen Kita-Platz für sein Kind oder muss mit erheblichen Geldstrafen rechnen – bis zu 2500 Euro sind da im Gespräch. Viele befürworten diesen Vorstoß, andere sind dagegen, so der Verein der Ärzte für individuelle Impfentscheidung. Der Vorsitzende des Vereins, der Heidelberger Kinderarzt Michael Friedl nannte das Vorgehen Spahns undemokratisch und entmündigend. Wir wollten wissen, was Sie von diesem geplanten Gesetz halten und waren auf den Mannheimer Planken unterwegs.