Ministerpräsidentin besucht Bildungszentrum der Pfalzwerke

In der Ausbildungsstätte in Maxdorf informierte sich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer in erster Linie über die verschiedenen Ausbildungsberufe und die von Azubis selbst geführte Junior-Firma.

Auch Lehrlinge und Angestellte externer Firmen werden im Bildungszentrum aus- und weitergebildet.

Derzeit bildet die Einrichtung 65 Jugendliche in technischen und kaufmännischen Berufen aus. Damit liege die Ausbildungsquote der Pfalzerke 10 Prozent über dem bundesweiten Schnitt.