Nach Gasleck Häuser in Bad Bergzabern geräumt

Der Alarm kam mitten in der Nacht. Nach Angaben der Stadt waren um 3.45 Uhr zunächst Mitarbeiter der Stadtwerke wegen eines Wasserrohrbruchs in einem Wohngebiet ausgerückt. Wie es heisst, könnte dieser das Gasleck verursacht haben. Feuerwehr und Polizei evakuierten die Bewohner von sechs Häusern. Das Rote Kreuz versorgte die Betroffenen in der Feuerwache. Das Ausströmen des Gases war den Angaben zufolge gegen 7.30 Uhr behoben. Die Evakuierten konnten im Lauf des Tages in ihre Häuser zurückkehren.