Nach Großbrand in Ludwigshafen: Anwohner unzufrieden

Vor zwei Wochen brannte im  Ludwigshafener Luitpolthafen eine Lagerhalle mit Syropor-Granulat. In den ersten Stunden war nicht klar, ob die Dämpfe giftig sind. Messungen ergaben aber, dass kein Gift frei gesetzt wurde. Dafür aber viel Rauch und Ruß. Fassaden wurden beschmutzt, auf Kinderspielplätze, Bäume und Felder setzte sich eine Rußschicht ab.  Die Anwohner in Ludwigshafen kämpfen immer noch mit den Folgen. Die Hitze des Feuers und der Ruß sorgte für viele Schäden an und um den Häusern. Wer für die Folgen aufkommen wird, versuchen derzeit die Hafenbetriebe und die  Stadt zu klären. Doch vor allem direkte Anwohner an der Brandstelle zeigen sich wenig zufrieden.