Nächtliches Aufenthaltsverbot: Stadt Heidelberg und Polizei reagieren auf Randale auf Neckarwiese

Rund 1000 feiernde Heranwachsende und Jugendliche und eine gute ausgeglichene Stimmung, die dann mitten in der Nacht kippte und in Landfriedensbruch endete. So bilanziert die Polizei die Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Heidelberger Neckarwiese. Gegen 3 Uhr war noch eine Personengruppe von ca. 50-80 Personen auf der Neckarwiese, die sich auch nach mehrfacher Aufforderung der Polizei und Lautsprecherdurchsagen provokant weigerte die Neckarwiese zu verlassen. Die Folge: Ausschreitungen, Sachbeschädigungen, verletzte Polizisten.