Neues aus den REM: Die Römersteine kommen zurück

Mit spektakulären Sonderschauen haben sich die Reiss-Engelhorn-Museen zum Global Player der Museumslandschaft entwickelt: Ein großer Erfolg krönte den anderen und festigte ihren Ruf. Man muss nur mal an das internationale Mumien-Projekt denken, von den Franken bis zu den Stauffern und Maximilian. Dabei gerät fast in Vergessenheit, dass die REM bedeutende archäologische Funde aus der Geschichte der Region bewahren – wie zum Beispiel die Römersteine, die seit 1996 nicht mehr ausgestellt waren.