Neues Utraschallgerät am Universitätsklinikum Heidelberg

Es ermöglicht den Angaben nach eine präzisere Bildgebung und damit eine genauere Diagnostik von Gewebeveränderungen wie bei Tumorerkrankungen. Heidelberg ist weltweit der erste Standort, an dem dieses Gerät installiert wurde. Es kostet 150.000 Euro. Die Chirurgische Klinik und die Kinderklinik verfügen jeweils über ein Gerät. Die Anschaffung  in der Kinderklinik wird von der Dietmar-Hopp-Stiftung unterstützt.