Nicht Kopflos zum Kopfsprung – Gefahrenprävention im Alltag

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 2.000 neue Fälle von Querschnittlähmung. Gut die Hälfte davon entsteht durch Unfälle, die oft vermeidbar gewesen wären. Ein typisches Beispiel, das in die Badehose gehen kann, ist der Kopfsprung in unbekannte Gewässer. Die preisgekrönte Kampagne „No risk – no fun“ sensibilisiert Jugendliche für die Gefahren in Freizeit, Sport oder Straßenverkehr, wie die 9. Klasse des Ottheinrich-Gymnasiums in Wiesloch.