Notunterkunft in Heidelberg: 500 Flüchtlinge finden auf einem Kasernengelände Zuflucht

Letzte Woche rief das Land Baden-Württemberg auf Grund der Flüchtlingschwemme um Hilfe. Heidelberg erhörte diesen Hilferuf und stellte Notunterkünfte für 500 Flüchtlinge bereit. Die Menschen kommen vor allem aus Syrien und Afrikas. jetzt sind sie in der ehemaligen US-Kaserne Patton Baracks untergebracht. Mit Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes und dem technischen Hilfswerk wurden in nur wenigen Stunden zwei Manschaftsgebäude und eine Sporthalle zu Unterkünften umfunktioniert.