Open-Air-Kino 19 Tage auf Ludwigshafener Parkinsel

Das Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen hat sich seit der Premiere vor 15 Jahren zum besucherstärksten Filmfest in Deutschland nach der Berlinale entwickelt. Im vergangenen Jahr kamen 120 000 Besucher auf die Parkinsel. Doch dieses Mal ist wegen der Corona-Pandemie alles anders. Das Festival mit vielen Premieren und hunderten von Filmschaffenden musste zum reinen Open-Air-Kino zusammenschrumpfen. Bis zum 13. September stehen täglich drei Vorstellungen auf dem Spielplan. Am Dienstag luden die Veranstalter zum Pre-Opening. Zwar ohne roten Teppich, dafür aber doch mit Prominenz am Rheinufer.