Pfegepersonal demonstriert für bessere Bezahlung

Zu einer Protestaktion auf dem Mannheimer Marktplatz versammelten sich am Nachmittag Mitarbeiter von Caritas- und Diakoniestationen nach einem Autocorso. Sie ist Teil einer ganzen Protestwoche, die für bessere Arbeits- und Gehaltsbedingungen in der ambulanten Pflege kämpft. Dem voraus gingen monatelange erfolglose Verhandlungen mit den Krankenkassen. Die kirchlichen Sozialstationen in Baden-Württemberg stehen finanziell immer mehr unter Druck. Sie beklagen, dass die Personalkosten seit Jahren steigen, die Vergütung dafür jedoch nicht im gleichen Verhältnis angepasst werden.