Pjotr Radon, der junge Mann ohne Arme und Beine

Ein Leben ohne Arme und ohne Beine – das ist ein Leben der ständigen Abhängigkeit. Es ist das Leben von Pjotr – wir haben über sein Schicksal in den vergangenen Jahren immer wieder berichtet.

Der heute 20-Jährige kam in Polen mit einem Gen-Defekt zur Welt. Die arbeitslosen Eltern konnten sich für ihren Sohn keine medizinische Hilfe leisten. Ein Journalist wurde auf das Schicksal aufmerksam und berichtete darüber. Seitdem kümmert sich der Arbeiter-Samariter-Bund Mannheim/Rhein-Neckar um Pjotr. Mit Spendengeldern aus der Region wird er seit 17 Jahren immer wieder in Heidelberg behandelt.

Jetzt bekam er einen elektrischen Rollstuhl, der mit Mund und Kinn gesteuert werden kann. Kostenpunkt: 16.000 Euro.

Spendenhotline: