Prozessauftakt in Heidelberg: Amokfahrer vom Bismarckplatz muss sich verantworten

Als am Fasnachtssamstag ein Auto in eine Menschengruppe auf dem Heidelberger Bismarckplatz fuhr,
dachten alle sofort an einen Anschlag. Die Terror-Attacke mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin war kaum zwei Monate her. Die Spekulationen über einen möglichen islamistischen Hintergrund schossen sofort ins Kraut, sie erinnern sich, die Polizei hatte Mühe, die erhitzten Gemüter in den sozialen Medien auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen. Der mutmaßliche Täter war kein Moslem, kein Ausländer, und er hatte kein politisches Motiv. Am Heidelberger Landgericht begann heute der Prozess gegen den 35 Jahre alten Angeklagten.