Rhein-Neckar: IHK Studie: Corona drückt die Kaufkraft in der Region

. Nach Jahren positiver Entwicklungen sinken in diesem Jahr sowohl die Kaufkraft als auch der Einzelhandelsumsatz im Bezirk der IHK Rhein-Neckar. Das ergibt eine Analyse, die die Industrie- und Handelskammer heute veröffentlicht. Die zum sechsten Mal erstellte Auswertung betrachtet alle 18 Ober-, Mittel- und Unterzentren im Bezirk der IHK Rhein-Neckar. Trotzdem gehöre die Region mit dem Einkaufsleuchtturm Mannheim weiterhin zu den attraktivsten Regionen Deutschlands. Die Innenstadt Mannheims gehört trotz sinkender Kaufkraftkennzahlen zu den zehn umsatzstärksten Standorten Deutschlands. Der Heidelberger Innenstadt gelingt es demnach immer schlechter, Kaufkraft zu binden.Die Einwohner mit der höchsten Kaufkraft im Bezirk leben laut IHK in Weinheim. (mj)