Telekoch: Saltimboca vom Zanderfilet mit gebratenen Pfifferlingen, Kräutersauce und Fettuccine

Zutaten:

600-800g Zanderfilet
4 Scheiben Parmaschinken
4 Blatt Salbei
400 g frische Pfifferlinge
1 Zwiebel
200 g Crème fraîche
1 Bund Schnittlauch
1 kleines Bund Blattpetersilie
400 g Fettuccine
Salz, Pfeffer Zucker
Olivenöl


Zubereitung:

Das Zanderfilet schön von allen Seiten würzen, jeweils ein Salbeiblatt obenauf legen und
mit dem Schinken umwickeln.

In einem Topf Wasser erhitzen und eine ordentliche Prise Salz in den Topf geben.
Wenn das Wasser kocht, die Nudeln hinzugeben und 6-8 Minuten kochen.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Teflonpfanne Olivenöl erhitzen
und den Zander hineingeben. Von beiden Seiten kurz anbraten, die Pfanne beiseite stellen
und den Zander ziehen lassen bis er schön glasig ist.

In einer zweiten Pfanne oder Topf die Zwiebel in etwas Olivenöl glasig anschwitzen,
dann die Pfifferlinge dazugeben und mit anbraten bis sie etwas Wasser ziehen.

Mit etwas Weißwein ablöschen und die Crème fraîche dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen
und abschmecken, etwas einkochen lassen und ganz zum Schluss die Kräuter hinzugeben. Die Nudeln aus dem Topf nehmen, nicht abschrecken und direkt anrichten.

Die Pfifferlinge obenauf geben und den Zander darauf anrichten. ausgarnieren und fertig ist ein schönes schnelles Sommergericht…

Guten Appetit!

 

……..dazu empfiehlt Jürgen C. Grallath, Deutsches Weintor eG, Ilbesheim:

Aus der Serie Symphonie, einen trockenen Auxerrois. Dieser Premiumwein besticht durch sein duftiges und blumiges Bukett. Der leicht nussige Geschmack und die Fruchtnoten von Pfirsich und Melone ergänzen dieses ausgezeichnete Fischgericht.