Schaufenster: Eröffnung Hotel „Kleiner Rosengarten“

Einweihung des First-Class-Hotels „Kleiner Rosengarten“ in Mannheim, U 6,  am Friedrichsring, nur wenige Schritte vom Nationaltheater und dem Rosengarten-Kongresszentrum entfernt. Nach fast dreijähriger Umbauzeit präsentiert sich das ehemalige Jugendstil-Wohngebäude aus dem Jahr 1889 innen und außen in neuem Glanz. Mit einem Aufwand von fast 2,5 Millionen Euro und erkennbar großem Sachverstand aller beteiligten Bauleute verwandelte das Eigentümer-Ehepaar Roland Oparaku und Petra Rambow zwölf Mietwohnungen in 25 hochwertig gestaltete klimatisierte Hotelzimmer und einen originellen Tagungsraum unter dem Dach. Nicht nur Baubürgermeister Lothar Quast lobten den Mut und die  unternehmerische Verantwortung, mit der das denkmalgeschützte Gebäude mit seinem spitzwinkleligen Grundriß zu einem Schmuckstück in der Innenstadt mit 25 Arbeitsplätzen wurde.
Auch das Traditionsrestaurant im Erdgeschoss mit seiner Terasse zum Ring und mediterranter Küche zeigt sich neu gestaltet. Einmalig in Mannheim dürfte die Vinothek und Whiskylounge im historischen Gewölbekeller sein, dessen Restaurierung ebenso wie die des kreisförmigen Treppenhauses besonders aufwändig war.