Schaufenster XXL: Mannheimer Planetarium wieder eröffnet

Nach rund 4 Monaten Umbauzeit zeigt sich das Sternengewölbe in neuem Look.
Die Investitionen von insgesamt drei Millionen Euro machen sich vor allem in den neuen optischen Geräten bemerkbar.
Die Firma Zeiss lieferte unter anderem neun Projektoren ,und ein komplett digitales System für die Ganzkuppel-Projektion. Es ermöglicht die Illusion eines absolut schwarzen Nachthimmels.
230 dreh- und kippbare Sessel bieten den Angaben zufolge eine komfortable Sitzposition während der Vorstellung. Ein neues Podest für Auftritte oder Konferenzen ermöglicht auch andere Nutzungen, zudem wurden Cafeteria und Kassenbereich neu gestaltet. Neuheiten gibt es auch im Programm.
Als das Planetarium Ende der zwanziger Jahre gebaut wurde war es das dritte seiner Art in Deutschland. 1984 wurde es am heutigen Standort am Autobahnzubringer im Osten der Stadt neu gebaut. Wie es heisst, zählt das Mannheimer Planetarium jetzt zu den modernsten weltweit . Es ist täglich außer Montags  mit verschiedenen Vorstellungen geöffnet.