Schaufenster XXL: Vertreterversammlung der VR Bank Rhein-Neckar

Im Mannheimer Congress Center Rosengarten blickten die Mitglieder der Genossenschaftsbank gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück. Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Thomasberger zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung des Geschäftsjahres 2017. Im vergangenen Jahr stieg die Bilanzsumme der VR Bank Rhein-Neckar um 1,3 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro. Auch verzeichntete die Genossenschaftsbank ein Wachstum bei Kundeneinlagen und Krediten. Der Bilanzgewinn in Höhe von 9,3 Millionen Euro lag auf Vorjahresniveau. Damit sieht sich die VR Bank gerüstet für die kommenden Herausforderungen. Die anwesenden Mitglieder beschlossen eine Dividende von vier Prozent. Annette Kollmar und Professor Linus Hofrichter wurden für drei weitere Jahre in den Aufsichtsrat gewählt. Die VR Bank Rhein-Neckar mit Hauptsitz in Mannheim beschäftigt in 45 Zweigstellen 663 Mitarbeiter.