Schock in Speyer: Salierbrücke bleibt ein Jahr länger gesperrt

Es ist ein Schock für Speyer und eine schlechte Nachricht für alle Pendler zwischen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz: Die Salierbrücke bleibt ein Jahr länger gesperrt als ursprünglich geplant. Die Speyerer Oberbürgermeisterin reagiert mit Unverständnis, die Geschäftswelt der Domstadt sowieso. Das Regierungspräsidium Karlsruhe teilte es offiziell gestern abend in Hockenheim mit: Die Salierbrücke bleibt dicht. Begründet wird die erhebliche Verlängerung der Bauzeit unter anderem mit Schadstoffen im Abbruchmaterial und Fachkräftemangel für den Mehraufwand an Schweiß-Arbeiten. Statt März 2021 gibt es jetzt erst im Frühjahr 2022 wieder freie Fahrt auf der Brücke.