Schwerer Lastwagenunfall auf der A 6 bei Sinsheim

Dabei erlitt ein Lastwagenfahrer heute morgen lebensgefährliche Verletzungen. Der 33-Jährige kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Ein weiterer 54-jähriger Lastwagenfahrer erlitt leichtere Verletzungen. Ein Getränke-Lastzug hielt nach Polizeiangaben in Höhe der Rastanlage Kraichgau-Nord am Ende eines Staus. Der dahinter fahrende Lastzug bremste ebenfalls ab. Der folgende Lkw-Fahrer erkannte die Lage zu spät, fuhr ungebremst auf den davor stehenden Lastzug und schob diesen auf den Getränkelaster. Vom Sattelzug des Verursachers trat flüssiger Gips aus, vom Getränkelastzug fielen etwa 600 Kisten auf die Fahrbahn. Während der Aufräumarbeiten war der betroffene Abschnitt voll gesperrt. Es bildeten bis in den frühen Nachmittag kilometerlange Staus in Fahrtrichtung Mannheim. Den Schaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro.