Schwetzingen: Tompkins Barracks nehmen wieder Flüchtlinge auf

Die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Schwetzingen wird wieder in Betrieb genommen: Ab dem 25. September bringt das Regierungspräsidium Karlsruhe in den Tompkins Barracks etwa 400 Flüchtlinge unter. Die Menschen werden bereits registriert sein und von hier aus auf die Stadt- und Landkreise verteilt. Die zehn Gebäude wurden in den vergangenen zweieinhalb Monaten renoviert und auf die Bedürfnisse einer solchen Einrichtung angepasst. Die Kaserne wird zunächst für drei Jahre reaktiviert. Die Tompkins Barracks waren bereits von Herbst 2015 bis Sommer 2016 Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Seitdem befand sie sich im Stand-By-Modus.