Sie kamen mit Sattelschleppern: Dreiste Metalldiebe überfallen Schrotthandel – Polizei nimmt vier Tatverdächtige fest

Nach einem Raubüberfall auf einen Schrotthandel im Mannheimer Stadtteil Rheinau wurden vier Tatverdächtige festgenommen. Sie sollen laut Polizei am späten Nachmittag den Besitzer mit einer Waffe bedroht und gefesselt haben. Der 77-jährige Mann erlitt dabei Verletzungen. Anschließend luden die Verdächtigen auf dem Gelände gelagertes Buntmetall mit Hubwagen in zwei bereitstehende Sattelzüge mit niederländischem Kennzeichen. Die Vorgänge auf dem Firmengelände riefen Angestellte einer benachbarten Firma auf den Plan, die die Polizei alarmierten. Nachdem mehrere Streifenwagen erschienen, fuhren die Fahrzeuge davon. Die Lastwagen wurden sofort von den Beamten gestoppt und drei Männer festgenommen. Einem Kleintransporter gelang zunächst die Flucht, er wurde nach einer Verfolgungsfahrt durch mehrere Straßen Mannheims am Neckarufer gestoppt und der Fahrer ebenfalls festgenommen. Noch auf der Flucht befindet sich ein schwarzer BMW, der auf der Autobahn die Polizei abhängen konnte. An einer groß angelegten Ringfahndung waren zahlreiche Streifenwagen, Polizeihubschrauber sowie ein Boot der Wasserschutzpolizei beteiligt. Die Schwerfahrzeuge und der Kleintransporter wurden beschlagnahmt. Wie viele Männer insgesamt an dem Überfall beteiligt waren, ist noch unklar. (feh/rk)