Speyer: Opfer bei Brand in Mehrfamilienhaus

Bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Speyer kam gestern Abend ein 62 Jahre alter Mann ums Leben. Eine Frau brachte der Rettungsdienst mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die weitern Bewohner konnten sich selbst retten. Nach ersten Ermittlingen löste vermutlich eine eingeschaltete Platte eines E-Herds den Brand in der Wohnung des getöteten aus. Wie es heißt ist das Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Polizei gibt den Schaden mit rund 150 000 Euro an.