„Spurensuche“ auf den Mannheimer Konversionsflächen: Fotografien von Horst Hamann

Die Outdoor Fotoausstellung „Spurensuche“ mit Fotografien des Mannheimer Fotografen Horst Hamann ist die erste Aktion des Projekts „MAEMORIES“. „MAEMORIES“ arbeitet die Geschichte der Amerikaner in Mannheim auf. Deshalb verteilt sich die Fotoausstellung „Spurensuche“ auch über alle vier Mannheimer Konversionsflächen. Horst Hamann dokumentierte nach dem Abzug der Amerikaner das zurückgelassene „Niemandsland“. Die Spuren von damals werden jetzt den Originalschauplätzen auf TURLEY, TAYLOR, FRANKLIN und SPINELLI gegenüber gestellt.