Staus nach schwerem Verkehrsunfall auf A6

Bei dem Unfall mit zwei beteiligten Lastwagen am Vormittag im Bereich des Autobahndreiecks Hockenheim wurden die beiden Fahrer leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Sattelzug im Bereich der Wanderbaustelle ungebremst auf die angehängte Sperrwand eines Zugafahrzeuges der Autobahnmeisterei auf. Der Sachschaden wird auf rund 80.000 Euro beziffert.Die A6 war in Richtung Mannheim wegen des Einsatzes eines Rettungshubschraubers voll gesperrt.  Die Unfallaufnahme dauerte noch bis zum Nachmittag an. Der Verkehr wurde auf der linken Fahrspur vorbeigeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.