Stellenabbau bei Bilfinger

Der Bilfinger-Vorstandsvorsitzende Roland Koch will das Unternehmen mit der Umstrukturierung enger vernetzen und Kosten sparen. Wie es heisst, können durch die Integration der Teil-Konzerne in die Bilfinger SE Verwaltungsfunktionen zusammengeführt und Stellen eingespart werden. Wo genau Personal abgebaut wird, steht noch nicht fest. Ab 2015 rechnet Bilfinger beim Personal mit jährlichen Einsparungen von 80 bis 90 Millionen Euro. Die Sachkosten sollen ebenfalls um einen zweistelligen Millionen-Betrag sinken. Das Unternehmen will mit dieser Weichenstellung die Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern.