Südwest-Derby: Kaiserslautern hat Respekt vor Mannheim – 7500 Zuschauer erlaubt

Für den Trainer des SV Waldhof Mannheim ist es das zweite Auswärtsspiel, für den Coach des 1. FC Kaiserslautern das erste Heimspiel. Aber sowohl Patrick Glöckner als auch Jeff Saibene wissen: Von einem normalen Derby ist dieses Spiel so weit entfernt wie Donald Trump von Vernunft und Verstand. Es wird anders werden: Ganze 7500 Zuschauer dürfen am Samstag die Drittliga-Partie im Fritz-Walter-Stadion verfolgen – das traditionelle Derbyfeeling wird sich sehr in Grenzen halten. An der traditionellen Bedeutung ändert das aber gar nichts.