Technik, die Spaß macht: 150 Jahre alte Weberei im Technoseum

Damit die rasante Ausbreitung des Corona-Virus gebremst werden kann, ist das Mannheimer Technoseum wie alle Ausstellungshäuser und Museen bis auf Weiteres geschlossen. Das ist schade, denn zu sehen gibt es im Technoseum mehr als genug. So ist es eine Aufgabe des Hauses, Technik, die heute nicht mehr verwendet wird, zu sammeln und den Besucher anschalich zu präsentieren. Dazu gehören auch komplette Inszenierungen von Produktionsstätten. Das ist spannend und es soll helfen, dass historische Techniken nicht vergessen werden. Doch die alten Maschinen stellen die Belegschaft des Museums auch immer wieder vor Herausforderungen.