Telefonseelsorge in der Pfalz bereitet sich auf viele Anrufer in der Weihnachtszeit vor

Themen seien im Moment vor allem die Angst vor dem Virus, aber auch die Angst Weihnachten alleine zu verbringen. Rund 25 Prozent der Gespräche in der zweiten Dezemberwoche haben sich den Angaben nach um das Thema Einsamkeit gedreht. Erfahrungsgemäß kämen über die Feiertage vor allem am zweiten Weihnachtstag die meisten Anrufe. Die Leitungen seien an sieben Tagen 24 Stunden besetzt. Bei der Telefonseelsorge Pfalz arbeiten rund 85 ehrenamtliche Mitarbeiter.