Tiere vor dem Ertrinken gerettet

Die Wasserschutzpolizei Germersheim hat zwei Rehe vor dem Ertrinken gerettet. Die Tiere seien so schwach gewesen, dass sie aus eigener Kraft nicht mehr aus dem überfluteten Bereich kamen, teilte die Polizei mit. Auch in Heidelberg waren Tiere in Not geraten. Zwei Biber trauten sich nicht durch die starke Strömung zurück Richtung Ufer zu schwimmen. Die Wasserschutzpolizei und die Tierrettung sperrten das untere Neckarufer kurzerhand ab, um den Bibern bis zum Sinken des Flusspegels den Stress durch Gaffer zu ersparen. Ein weiteres Eingreifen war zunächst nicht notwendig.