Trauergottesdient nach Schießerei in Dossenheim

Der Amoklauf in Dossenheim hat das Städtchen geschockt.

Wie berichtet, erschoss vergangene Woche ein 71jähriger Mann zwei Menschen, verletzte fünf schwer und nahm sich selbst das Leben. Der Schütze hinterlässt Frau, Tochter und Enkelkinder. Bei einem Trauergottesdienst ließen die Angehörigen gestern Abend wissen, dass für sie die Tat völlig unfassbar sei und sie gerne in Dossenheim weiterleben würden.

Auch am Tatort selbst, im Vereinsheim der TSG Germania Dossenheim, versuchen die Clubmitglieder, in den Alltag zurückzufinden.