Tria Mußbach: Die virtuelle Premiere im BASF Triathlon-Cup

Es war eine Premiere und sie kann als gelungen bezeichnet werden. Mehr als 80 Sportlerinnen und Sportler machten am Sonntag mit beim 29. nämlich Mussbacher Triathlon. Weil Corona, wurde der als virtuelles Radrennen ausgefahren – und zwar live in Youtube und facebook, aber jeder Teilnehmer bei sich zuhause. Was es brauchte: Eine vorab abgefilmte Strecke, eine virtuelle Trainingsplattform namens Rouvy, Triathleten mit sog. Smartbikes, ein Studio namens Wollfabrik in Schwetzingen, ein engagiertes Produktionsteam von Session Pro und viel Leidenschaft.