„umgekrempelt“: Slow Fashion für Mannheim

Nachhaltigkeit ist in der Modebranche das Wort der Stunde. Es gibt kaum einen Händler, einen Hersteller, oder Kunden, der soziale und ökologische Verantwortung nicht für wichtig hält. Sogar Europas größter Modehändler Zalando befasst sich zurzeit mit dem Thema und hat heute eine Studie dazu veröffentlicht. Demnach halten zum Beispiel 50 % der Kunden es für wichtig, dass ihre Kleidung unter ethischen Arbeitsbedingungen entstanden ist. Doch meistens bleibt es beim Shoppen dann doch nur bei den guten Vorsätzen. Nicht so bei Isabelle Kempf. Die Mannheimerin hat schon vor Jahren ihr Start-Up „umgekrempelt“ gegründet. Ein Umschlagplatz für nachhaltige Mode, für Slow Fashion. Dafür wurde sie sogar mit dem Ideenstark-Preis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.