Unwetter im Rhein-Neckar-Kreis

Gewitterfront richtet Schäden im Rhein-Neckar-Kreis an. Der Starkregen sorgte gestern am frühen Abend vor allem in Schwetzingen, Brühl und im Mannheimer Stadtteil Rheinau für Schäden. Nach Angaben der Polizei wurden die Beamten zu 33 Einsätzen gerufen. Den vermutlich schwersten Schaden richtete der Sturm an einem Seniorenheim in der Mannheimer Straße in Brühl an: Der Sturm deckte das Dach ab. An einem Gebäudeteil besteht Einsturzgefahr. Die Feuerwehr evakuierte den Bereich und brachte die Bewohner in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Andernorts stürzten Bäume und Verkehrsschilder um. Auch Fahrzeuge wurden beschädigt. Am Rheinauer See wurde ein 27-Jähriger von einem herabfallenden Ast am Kopf getroffen und laut Polizei lebensgefährlich verletzt.