Verfolgungsjagd mit Sattelschlepper endet in Straßensperre

Total betrunken raste ein 41-jähriger Mann mit seinem 40-Tonner am Samstag in Schlangenlinien über mehr als 70 Kilometer auf der A5 und lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit mehreren Polizeistreifen, die er von der Fahrbahn abzudrängen versuchte. Um zu verhindern, dass der Lkw auf ein Stauende auffährt, errichtete die Polizei mit einem querstehenden Lastwagen und einem Streifenwagen eine Absperrung bei Darmstadt-Eberstadt, in die der LKW ungebremst raste. Der Ukrainer kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Bereits bei Kronau hatten Verkehrsteilnehmer die Polizei alarmiert. Im Führerhaus fanden die Einsatzkräfte mehrere Flaschen Vodka – ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 300.000 Euro.