Verletzte bei Brand in Mannheimer Schiffer-Kinderheim

Nach den Ermittlungen der Polizei hatten drei 15 und 16 Jahre alte Heimbewohner zuvor selbst das Feuer verursacht. Über ein Baugerüst seien sie in den Dachstuhl gestiegen, der derzeit renoviert wird. Dort kippten sie den Inhalt mehrerer Kanister auf den Boden. Nach Aussage der Jugendlichen habe es plötzlich gebrannt. Weil ihre Lösch-Versuche scheiterten, alarmierten sie den diensthabenden Erzieher. Er brachte 25 Kinder in Sicherheit. Neben den drei Tatverdächtigen erlitt ein weiteres Kind eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Schadenshöhe wird auf 8000 Euro geschätzt. (13.02.2013)