Verletzte bei Wohnhausbrand in Ludwigshafen

Verletzte bei Wohnhausbrand in Ludwigshafen.

Das Feuer in der Heinigstraße brach den Angaben zufolge aus noch ungeklärter Ursache unter der Kellertreppe aus. Die Feuerwehr rettete 23 Bewohner, zwei davon mit der Drehleiter. Die beiden kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Wie es heißt, schlugen beim Eintreffen der Einsatzkräfte Flammen aus der Eingangstür des Gebäudes. Das Mehrfamilienhaus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Alle Geretteten kamen bei Bekannten oder Notunterkünften der Stadt unter.