Verpuffung in Hochhaus: 110 Bewohner der Neckarpromenade müssen Wohnungen verlassen

Nach einer Verpuffung in einem Hochhaus am Mannheimer Neckarufer Nord brach am Sonntagmorgen Feuer aus. Verrauchte Wohnungen wurden evakuiert, Polizei, Feuerwehr und Sanitäter waren im Großeinsatz. Brandherd war erneut der Müllabwurfschacht. Erst im Juli hatte im benachbarten Hochhaus ein weggeworfener heißer Gegenstand ein Feuer verursacht. Damals wurden 550 Bewohner in Sicherheit gebracht und 20 verletzt – gestern erlitten drei Menschen leichte Rauchvergiftungen.