Wie doof ist dick? Der Adipositas-Talk

Hinweis: Bitte die eingeblendeten Telefonnummern nicht anrufen!

Wie wir in Deutschland mit stark übergewichtigen Menschen umgehen, ist für viele Experten fragwürdig: Fakten werden ignoriert, Lästern toleriert, Anderssein bis hin zum Kranksein negiert. Und das gilt sogar für manche Mediziner. Zum Welt-Adipositas-Tag am 4. März startet die Deutsche Adipositas Allianz (DAA) u. a. den „Adipositas-Talk“ im Internet – eine Talkshow mit der Möglichkeit, sich online einzuschalten. Fakten kommen auf den Tisch, Schicksale outen sich, Missstände werden unter die Lupe genommen.

Melanie Bahlke ist 180 Kilo schwer (bei einer Größe von 1,72 Meter) und fragt: „Wissen Sie als Normalgewichtler, wie es ist, einen 100-Kilo-Rucksack sieben Treppenstufen hochzuwuchten – jeden Tag? Und beim Arzt nicht als krank angesehen zu werden? Und das Tuscheln fremder Passanten in der Einkaufsmeile schon auswendig zu kennen, ohne vor Scham und Traurigkeit zu weinen?“ Wenn du blind bist oder Krebs hast, lästert keiner – aber wehe, du hast 50 Kilo oder mehr zu viel!

Wie wir in Deutschland mit stark übergewichtigen Menschen umgehen, ist für viele Experten fragwürdig: Fakten werden ignoriert, Lästern toleriert, Anderssein bis hin zum Kranksein negiert. Und das gilt sogar für manche Mediziner.

Und die Betroffenen? Wer mit den Problemen allein ist, gibt oft sich selbst die Schuld, weiß nicht, welche z. B. medizinischen Hilfen es geben könnte, ahnt nichts von der Stärke, die man aus der Selbsthilfebewegung ziehen kann.

Zum Welt-Adipositas-Tag startet die Deutsche Adipositas Allianz (DAA) u. a. den „Adipositas-Talk“. Fakten kommen auf den Tisch, Schicksale outen sich, Missstände werden unter die Lupe genommen. Die Sendung gibt Betroffenen auch die Möglichkeit, sich als Community noch stärker zusammenzutun und eine kraftvolle Stimme der Adipositas-Community zu entwickeln.

Vier Experten (Medizin, Politik, Medien, Psychologie/Soziologie) und Melanie Bahlke, 180 Kilogramm schwer, diskutieren verschiedene Aspekte.

Gemeinsam mit der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) und dem Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF) strahlt die DAA den Adipositas-Talk aus „Wie doof ist dick? – Gehen wir mit Menschen mit Fettleibigkeit verantwortungsvoll um?“