Wiesloch/Rauenberg: Hoher Schaden und Verkehrsbehinderungen bei Unfall auf A6

Ein Sattelschlepper durchbrach auf der A6 zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim die Leitplanke und kippte in die Böschung. Der 41-jährige Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Beim Zusammenprall mit der Leitplanke wurde die Stromversorung der Notrufsäulen unterbrochen. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Währenddessen wurden zwei Fahrstreifen gesperrt, es staute sich bis zu sechs Kilometer lang. Aus dem mit 20 Tonnen Papierrollen beladenen Lastwagen lief laut Polizei Diesel aus. Ob der Boden an der Unfallstelle abgetragen werden muss, entscheiden Experten des Rhein-Neckar-Kreises. Wieso der Fahrer die Kontrolle über den Laster verlor, ist noch unklar. Den Schaden schätzt die Polizei auf über 70.000 Euro.