Wildschweinrotte verursacht Chaos auf A6 bei Hockenheim

Wildschweinrotte verursacht Verkehrschaos auf A6. Wie die Polizei mitteilte, gelangten gestern Nachmittag etwa 20 Tiere in Höhe des Hockenheimrings auf die Autobahn und kollidierten mit mehreren Fahrzeugen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Vier der Wildschweine wurden bei den Unfällen getötet. Ein Tierarzt erschoss ein weiteres Wildschein nachdem es einen Fußgänger in einem nahegelegenen Wohngebiet angegriffen hatte. Der Rest der Rotte flüchtete in ein angrenzendes Waldgebiet. Die A6 wurde für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt. Vermutlich waren die Tiere durch Löcher in einem Sicherheitszaun auf die A6 gelangt. Den entstandenen Gesamtschaden beziffert die Polizei auf mehrere Zehntausend Euro.